Rechtsgebiete der Kanzlei

Sehr geehrter Besucher dieser Seite,

durch meine langjährige Tätigkeit in Industrie- und Handelskammern ist naturgemäß das Wirtschaftsrecht juristischer Schwerpunkt meiner Arbeit. Der Begriff des Witschaftsrechts ist jedoch inhaltlich für den juristischen Laien nicht wirklich fassbar. Daher möchte ich Ihnen hier die einzelnen Facetten des Wirtschaftsrechts vorstellen.

1. Arbeitsrecht
Hierzu zählen alle Rechtsstreitigkeiten zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Zum einen regelt sich der einzelne Arbeitsvertrag, zum anderen ist aber Inhalt des Arbeitsrechts auch die Vereinbarungen zwischen Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden. Betriebsvereinbarungen oder auch betriebliche Übungen zählen ebenso dazu. Gern unterstütze ich Sie in diesem Bereich, zumal ein Großteil des Arbeitsrechtes gar nicht gesetzlich geregelt, sondern durch Rechtsprechung entwickelt wurde.

2. gewerblicher Rechtsschutz
Dieses Rechtsgebiet ist eines der Schwierigsten für den Laien. Insbesondere der Onlinehändler hat aber hiermit eine Unzahl an Berührungspunkten. Die wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen gehören hier ebenso dazu, wie die Markenrechte Dritter oder die Urheberrechte. Insbesondere für Onlinehändler über die Internetauktionsplattform Ebay ist dieses Rechtsgebiet einschlägig. Der wohl größte Anteil an wettbewerbsrechtlichen Abmahnungen spielt sich hier ab. Wirksamen Schutz bietet hiergegen lediglich eine gute Vorbereitung der Internetseite bzw. des Angebotes.

3. Handels- und Gesellschaftsrecht
Grundlage jeglichen gewerblichen Handelns ist die Wahl der Rechtsform eines Untenehmens. Fragen, wie die Gründungskosten und der -aufwand sind genauso wichtig, wie eine eventuelle Haftungsbeschränkung oder die Unterhaltskosten der Gesellschaft. Darübe hinaus sind die Verhältnisse der Gesellschafter untereinander zu regeln und vor allem Sorge dafür zu tragen, was passieren soll, wenn einer oder mehrere der Gesellschafter ausscheiden wollen. Grundlage hierfür sind sichere Gesellschaftsverträge. Auch die Betriebsnachfolge innerhalb der Familie oder an einen Dritten fallen in dieses Rechtsgebiet und sollten rechtssicher vorbereitet und durchgeführt werden.

4. IT-Recht
Ob als Anbieter von Servern, oder als Programmierer für Internetseiten, das Unterhalten eines Onlineshops oder die Bestellung von Internetdomains. All dies ist Teil des IT-Rechts. Die Besonderheiten dieses Rechtsgebietes und die starke Verbreitung des Mediums schufen sogar die Notwendigkeit, einen Fachanwalt für dieses Rechtsgebiet einzuführen. Gerade in diesem Bereich sind rechtlich noch viele Dinge ungeklärt, bzw. durch europäische Rechtsprechung noch nicht hundertprozentig im deutschen Recht verankert.

5. Vertragsrecht
Alles rund um Verträge zu diversen Themen im B2B (Buisness to Buisness) oder B2C (Buisness to Consumer) wird in diesem Rechtsgebiet geregelt. Insbesondere fallen auch sogenannte Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) hier rein. Haftung, Gewährleistung, Lieferkosten, Gefahrtragung, Schäden und Mängel durch den Lieferanten, Rücktritt, Kündigung, Widerruf, Schadensersatz bei Schlecht- oder Nichtleistung sind nur einige Begriffe, die hier eine Rolle spielen. Eine gute vertragliche Regelung im Vorfeld schützt oft vor Rechtsstreitigkeiten und bösen Überraschungen im Nachhinein.